Feuchteschutz

Rapis-Ziegel sind trocken und bleiben trocken!

Feuchteschutz eines Gebäudes ist ein wichtiger Faktor, der bereits bei der bauphysikalischen Konstruktion eine große Rolle spielt.

Zu beachten sind:

  • Baufeuchte
  • Bodenfeuchte
  • Regen
  • Tauwasserbildung
  • Wohnfeuchte

Ziegelwände haben einen sehr geringen praktischen Feuchtegehalt und begünstigen daher eine rasche Austrocknung der Rohbaufeuchte. Baustoffe, die mit Bindemittel hergestellt werden, weisen produktionsbedingt einen deutlich höheren Feuchtegehalt auf.

Feuchte der RAPIS Ziegel bei Anlieferung
Feuchte bei Anlieferung (zum Vergrößern anklicken!)
Gleichgewichtsfeuchte von RAPIS Ziegeln
Gleichgewichtsfeuchte von RAPIS Ziegeln (zum Vergrößern anklicken!)

Ziegelwände trotzen eindringender Feuchtigkeit ohne bleibenden Schaden, denn der Ziegel funktioniert wie eine selbsttätige Klimaanlage. Haarfeine Luftröhrchen nehmen Feuchtigkeit auf und geben sie bei Bedarf wieder ab. Das sorgt für ein behagliches Wohnklima. Schimmel und Feuchte im Haus werden vermieden.

Diese Seite drucken