Ökologische Bewertung des Baustoffes Ziegel

Der Lebenszyklus eines Ziegels
Der Lebenszyklus eines Ziegels (zum vergrößern Klicken)

Für eine umfassende ökologische Bewertung des Ziegels wird heute, wie die Grafik rechts zeigt, der gesamte Lebenszyklus untersucht.

 

Rohstoffgewinnung / Rekultivierung

Lehm und Ton sind gesunde Baustoffe. Sie sind in Deutschland aber gar nicht so weit verbreitet wie allgemein angenommen. Denn die notwendige Tonqualität für hochwertige Mauerziegel kommt nur in begrenzten Bereichen vor.

Wir sind in der glücklichen Lage diese Tonqualitäten in unseren Gruben in unmittelbarer Nähe zu unseren Ziegelwerken oberflächennah gewinnen zu können.

Die Aufbereitung unserer Rohstoffe haben wir in Markt Wald für beide Werke zentralisiert. Unterstützt durch ein ausgeklügeltes Transportsystem zwischen den Werken spart dies Energie und schont die Umwelt.

Bereits bei der Abbauplanung steht der Naturschutzgedanken im Mittelpunkt. Denn parallel dazu werden in Zusammenarbeit mit den Naturschutzbehörden und dem Forstamt die notwendigen Renaturierungsmaßnahmen festgelegt. Nach Ausbeutung der Gruben entstehen Biotope, in denen sich Flora und Fauna entwickeln. Und dieser ökologisch wertvolle Lebensraum steht dann offen für alle.

Während des Lehmabbaus
Während des Lehmabbaus (zum vergrößern Klicken)
Nach der Rekultivierung
Nach der Rekultivierung (zum vergrößern Klicken)

Ziegelproduktion

Auch bei der Ziegelherstellung tragen wir dem Umweltschutzgedanken Rechnung. Und sind wir mal ehrlich - schon aus eigenem Interesse. Optimaler Energieeinsatz schont die weltweiten Ressourcen - und senkt unsere Herstellkosten.

Logo Dibu

Möglichst geringe Emissionswerte halten die Luft sauber (in der auch wir leben) - und garantieren uns einen entspannten Umgang mit den Umweltbehörden und unseren Nachbarn.

Wir sind Mitglied des Deutschen Instituts für Bauen und Umwelt e.V.

Hausbau

Ökologisch Bauen heißt wirtschaftlich bauen!

  • mit langlebigen und umbaufreundlichen Konstruktionen
  • mit geringen Instandhaltungs- und Folgekosten
  • mit minimalen Heizkosten

Diese Ansprüche erfüllt ein Haus in massiver Ziegelbauweise in hohem Maße.

Gebäudenutzung

Der Ziegel als ökologischer Baustoff!

Ziegel bestehen aus Ton, Lehm und Wasser - also Natur pur. Evtl. eingesetzte organische Porosierungsmittel verbrennen bei der Produktion zu 100% rückstandslos. Deshalb sind für Ziegel auch keine allergieauslösenden Wirkungen bekannt. Die natürliche Radioaktivität, die alle in der Natur vorkommenden Stoffe haben, ist beim Ziegel äußerst gering - eine Gesundheitsgefährdung in Räumen ist daher ausgeschlossen.

Abbruch / Recycling

Ziegel sind ein bewährter langlebiger Baustoff. Für Ziegelgebäude werden in der Literatur Nutzungszeiten von 80 bis 100 Jahren angenommen. Wenn es dann allerdings doch zum Abbruch kommt ist der Ziegel aufgrund der Bauweise ohne Zusatzdämmung weitgehend sortenrein recyclebar, z. B.

  • als Ziegelsplitt bei der Herstellung von Mantelsteinen von Keramik-Schornsteinen
  • als Packlagen im Wegebau
  • als fein gemahlener Belag für Sportplätze, Garten- und Parkwege

Nach oben

Diese Seite drucken